Toyota-Fahrerin fliegt auf B96 südlich von Bautzen aus Linkskurve

Bautzen - War ein missglücktes Überholmanöver schuld? 

Krankenwagen, Notarzt und Feuerwehr vor Ort.
Krankenwagen, Notarzt und Feuerwehr vor Ort.  © LausitzNews.de/Jens Kaczmarek

Am Dienstagnachmittag riss es eine Toyota-Fahrerin wenige Kilometer südlich von Bautzen auf der B96 aus der Kurve. 

Die Polizeidirektion Görlitz bestätigte gegenüber TAG24, dass sich der Unfall gegen 14.20 Uhr zwischen den Orten Oppach und Wurbis ereignete. 

In der scharfen Linkskurve des Wurbiser Berges habe die Mitte sechzig Jahre alte Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Ob ein missglücktes Überholmanöver daran Schuld war, überprüfe man derzeit.

Unfall A5: Horror-Unfall auf der A5: Vierköpfige Familie kracht ungebremst in Lkw, Vater stirbt
Unfall A5 Horror-Unfall auf der A5: Vierköpfige Familie kracht ungebremst in Lkw, Vater stirbt

Der Toyota war in jedem Fall gegen die linke Leitplanke gekracht und dann mit voller Wucht in den rechten Straßengraben geschleudert worden. 

Nachdem sich der Wagen überschlagen hatte, blieb er auf der Fahrerseite liegen. Zahlreiche Rettungskräfte rückten an, um die Frau aus dem Toyota zu befreien.

Die Frau musste von den Rettungskräften aus dem Auto befreit werden.
Die Frau musste von den Rettungskräften aus dem Auto befreit werden.  © LausitzNews.de/Jens Kaczmarek

Laut Polizeidirektion Görlitz musste die Dame in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die B96 wurde für gut eine Stunde voll gesperrt. 

Polizeibeamte ermitteln nun zur genauen Unfallursache.  

Titelfoto: LausitzNews.de/Jens Kaczmarek

Mehr zum Thema Unfall: