Tragödie nach harmlosen Vorfahrtsunfall: Frau stirbt vor Augen des Ehemannes

Greding - Am Dienstagnachmittag hat sich in Bayern nach einem Bagatellunfall eine Tragödie ereignet. Eine 75-jährige Frau starb vor den Augen ihres Ehemannes. 

Rettungskräfte stehen am Ort des Unglücks in Greding.
Rettungskräfte stehen am Ort des Unglücks in Greding.  © NEWS5 / Bauernfeind

Die Polizei wurde gegen 16.30 Uhr zunächst zur Aufnahme eines harmlosen Kleinunfalls in Greding im mittelfränkischen Landkreis Roth gerufen - ein Blechschaden nach einer Vorfahrtsmissachtung ohne verletzte Personen. Das teilte ein Polizeisprecher vor Ort mit.

Ein 80 Jahre alter Autofahrer, der in den Unfall mit Blechschaden verwickelt war, stieg vor dem Eintreffen der Rettungskräfte aus seinem Wagen aus und vergaß dabei die Handbremse anzuziehen oder einen Gang einzulegen. 

Aufgrund des leicht abschüssigen Geländes setzte sich das Auto in Bewegung. Die Beifahrerin, die 75-jährige Ehefrau des Fahrers, versuchte, aus dem rollenden Wagen auszusteigen.

Hierbei stürzte sie, geriet unter das Auto und wurde überrollt.

Sie erlag ihren schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Ein Gutachter soll nun den genauen Unfallhergang klären. Der Ehemann der Verstorbenen wurde vor Ort betreut.

Titelfoto: NEWS5 / Bauernfeind

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0