Überholvorgang geht schief! Zwei Verletzte nach Karambolage auf Autobahn

Rostock – Bei einem Überhol-Unfall auf der A19 bei Rostock sind am Montag zwei Autofahrer verletzt worden.

Rettungskräfte sind auf der A19 im Einsatz. Zwei Personen wurden bei dem schweren Crash verletzt.
Rettungskräfte sind auf der A19 im Einsatz. Zwei Personen wurden bei dem schweren Crash verletzt.  © Benjamin Vormeyer/Rostock News

Laut Polizeiangaben wollte ein 55-jähriger Toyota-Fahrer gegen 16.30 Uhr einen Lkw auf Höhe der Anschlussstelle Rostock-Nord überholen. Dabei übersah er einen Porsche, der bereits auf der Überholspur fuhr.

Der 32-jährige Porsche-Fahrer versuchte noch einen Zusammenstoß zu vermeiden - vergeblich. Er touchierte den Lastwagen und raste nahezu ungebremst in den Toyota.

Beide Auto-Fahrer wurden in Krankenhäuser gebracht. An allen Fahrzeugen, die an dem Unfall beteiligt waren, entstand ein Schaden von insgesamt rund 225.000 Euro.

Zudem riss der Tank des Lkw, wodurch etwa 150 Liter Diesel austraten. Die Feuerwehr war im Einsatz, um die ausgelaufenen Betriebsstoffe aufzunehmen.

Die Autobahn war wegen des großen Trümmerfeldes und der Reinigungsarbeiten bis auf Weiteres voll gesperrt.

Titelfoto: Benjamin Vormeyer/Rostock News

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0