Biker wird bei Unfall auf der A1 lebensgefährlich verletzt

Euskirchen – Am Sonntagnachmittag wurde ein Motorradfahrer (62) durch einen Unfall auf der A1 bei Euskirchen lebensgefährlich verletzt.

Der lebensgefährlich verletzte Biker wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen (Symbolbild).
Der lebensgefährlich verletzte Biker wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen (Symbolbild).  © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Nach Angaben der Polizei war der 62-Jährige hinter einem Opel unterwegs. Der Opel-Fahrer soll dann gegen 16 Uhr kurz hinter der Abschlussstelle Euskirchen einen Rückstau übersehen und stark abgebremst haben.

Der Biker konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und krachte mit seinem Fahrzeug in das Auto. Dabei flog der Motorradfahrer über den Lenker.

Bei dem Unfall geriet zudem das Motorrad in Brand und musste von der Feuerwehr gelöscht werden.

Der 62-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in einer Klinik geflogen.


Die Polizei ist derzeit noch mit der Unfallaufnahme beschäftigt. Daher ist die Autobahn in Fahrtrichtung Köln noch gesperrt.

Titelfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Mehr zum Thema Unfall A1:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0