Rund 200 Liter Diesel ausgelaufen! Unfall sorg für Vollsperrung auf der A1

Hamburg - Bei einem Unfall auf der A1 zwischen einem Auto und einem Lkw sind am Dienstag rund 200 Liter Diesel ausgetreten.

Für etwa eine Stunde wurde die Fahrbahn in Richtung Süden voll gesperrt.
Für etwa eine Stunde wurde die Fahrbahn in Richtung Süden voll gesperrt.  © Christoph Seemann/Hamburg News

Nach ersten Informationen kollidierten die beiden Fahrzeuge zwischen dem Autobahndreieck Südost und der Norderelbbrücke.

Dabei wurde offensichtlich der Dieseltank des Lkw aufgerissen, sodass rund 200 Liter Diesel auslaufen konnten.

Wie auf Bildern vom Unfallort zu sehen ist, musste die alarmierte Feuerwehr die Straße abstreuen und den restlichen Diesel abpumpen.

Unfall A1: Tödlicher Unfall auf A1: Fahrer stirbt am Steuer seines Lastwagens
Unfall A1 Tödlicher Unfall auf A1: Fahrer stirbt am Steuer seines Lastwagens

Für etwa eine Stunde wurde die Fahrbahn in Richtung Süden voll gesperrt, heißt es. Anschließend sei der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet worden.

Angaben zufolge staute sich der Verkehr bis nach Barsbüttel (Schleswig-Holstein) zurück.

Rettungskräfte im Einsatz.
Rettungskräfte im Einsatz.  © Christoph Seemann/Hamburg News

Die Polizei konnte den Unfall auf TAG24-Nachfrage nur bestätigen, weitere Details seien derzeit nicht bekannt.

Titelfoto: Christoph Seemann/Hamburg News

Mehr zum Thema Unfall A1: