Tödlicher Unfall auf der A1! Mann steigt aus und wird von Auto erfasst

Oyten - Tragisches Unglück! Am Freitagmorgen ist ein 44 Jahre alter Mann bei einem Unfall auf der A1 zwischen Oyten und dem Bremer Kreuz ums Leben gekommen.

Der weiße Transporter erfasste den 44-Jährigen auf der A1 bei Oyten.
Der weiße Transporter erfasste den 44-Jährigen auf der A1 bei Oyten.  © Nonstopnews

Wie die Polizeiinspektion Verden/Osterholz mitteilte, kam es nach bisherigen Erkenntnissen zu zwei Unfällen, deren Hergang aber noch unklar sei.

Ein 44-Jähriger soll mit seinem VW auf zwei sich überholende Lastwagen aufgefahren sein und aus bislang noch ungeklärter Ursache mit einem von ihnen kollidiert sein.

Der Wagen wurde durch den Kontakt über die Fahrbahn geschleudert und krachte mit einem Mercedes eines 21-Jährigen zusammen, bevor er an der Mittelleitplanke zum Stehen kam.

Unfall A1: Auffahrunfall auf A1: Drei Personen verletzt
Unfall A1 Auffahrunfall auf A1: Drei Personen verletzt

Anschließend sei der Mann aus seinem VW ausgestiegen. Ein 45 Jahre alter Fahrer eines Volvo bemerkte das Unfallgeschehen zu spät und erfasste den "Fußgänger".

Ein dahinter fahrender Sprinter konnte ebenfalls nicht mehr ausweichen und fuhr in den Volvo.

Alarmierte Rettungskräfte versuchten den 44-Jährigen noch zu retten, doch der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Seit den frühen Morgenstunden arbeiten Einsatzkräfte vor Ort und fertigen eine umfangreiche Spurensuche und -sicherung der Unglücksstelle an.

Durch die Arbeiten kommt es auf der A1 zu erheblichen Beeinträchtigungen. Es hat sich ein kilometerlanger Stau gebildet, laut Polizei seien auch die Umleitungen bereits überlastet. Es wird empfohlen, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Titelfoto: Nonstopnews

Mehr zum Thema Unfall A1: