Transporter kracht auf der A1 in Lastwagen, Auto wird auf Fahrbahn geschleudert

Hamburg - Stundenlange Sperrung! Zwei Unfälle haben am Mittwochvormittag den Verkehr auf der A1 bei Hamburg zeitweise lahmgelegt.

Ein 54-jähriger Mann sah auf der A1 in Höhe Hamburg-Moorfleet ein Stauende zu spät und krachte mit seinem Autotransporter in einen Lastwagen.
Ein 54-jähriger Mann sah auf der A1 in Höhe Hamburg-Moorfleet ein Stauende zu spät und krachte mit seinem Autotransporter in einen Lastwagen.  © Citynews.tv

Wie ein Sprecher der Polizei auf TAG24-Nachfrage bestätigte, gab es in Höhe Moorfleet binnen kurzer Zeit zwei Unfälle.

Zunächst war es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Lastwagen gekommen, bei dem glücklicherweise niemand verletzt worden war.

Nur wenige Minuten später kam es am Stauende zu einem weiteren Zusammenstoß.

Unfall A1: Lkw-Unfall auf der A1: Fahrer wird eingeklemmt und schwer verletzt
Unfall A1 Lkw-Unfall auf der A1: Fahrer wird eingeklemmt und schwer verletzt

Dort übersah der Fahrer eines Autotransporters (54) einen Sattelzug und krachte in den Auflieger.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus komplett auseinander gerissen, ein geladenes Auto löste sich von der Halterung auf der Ladefläche und wurde auf die Autobahn geschleudert.

Der 54 Jahre alte Mann erlitt bei dem Unfall wie durch ein Wunder nur leichte Verletzungen, wurde dennoch in ein Krankenhaus eingeliefert.

Zunächst wurden von der Polizei zwei Fahrstreifen gesperrt, während der Bergungsarbeiten musste für eine knappe Viertelstunde der gesamte Verkehr in Richtung Süden still stehen. Gegen 12.35 Uhr wurde die letzte Sperrung der Polizei aufgehoben.

Titelfoto: Citynews.tv

Mehr zum Thema Unfall A1: