Heftiger Unfall auf A14: Audi rauscht unter Lkw, Fahrer hat enormes Glück

Grimma - Riesiges Glück im Unglück hatte ein Autofahrer am Montagnachmittag auf der A14 bei Grimma.

Auf der A14 war dieser Audi am Montagnachmittag unter einen Sattelauflieger gerauscht.
Auf der A14 war dieser Audi am Montagnachmittag unter einen Sattelauflieger gerauscht.  © Medienportal Grimma

Der Mann war mit seinem Audi auf der A14 in Richtung Leipzig unterwegs.

Gegen 16.13 Uhr fuhr er aus noch ungeklärter Ursache zwischen den Anschlussstellen Grimma und Klinga auf einen vorausfahrenden Lastwagen auf, wie Polizeisprecher Philipp Jurke auf TAG24-Anfrage mitteilte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde sein Wagen unter den Sattelauflieger geschoben.

Unfall A14: Laster schleift Transporter 150 Meter mit: 58-Jähriger bei Unfall auf A14 schwer verletzt
Unfall A14 Laster schleift Transporter 150 Meter mit: 58-Jähriger bei Unfall auf A14 schwer verletzt

Der Fahrer sei zwar eingeklemmt gewesen, konnte sich aber schon vor Eintreffen der Rettungskräfte selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien.

Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt, Sanitäter kümmerten sich hinter der Leitplanke unter anderem um eine Kopfwunde.

"Er hatte sehr, sehr viel Glück gehabt. Das hätte auch anders ausgehen können", sagte der anwesende stellvertretende Kreisbrandmeister Steffen Kunze.

Die A14 ist in Richtung Leipzig aktuell auf eine Fahrspur verkürzt. Der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Während der Autofahrer hinter der Leitplanke erstversorgt wurde, lief der Verkehr auf einer Spur an der Unfallstelle vorbei.
Während der Autofahrer hinter der Leitplanke erstversorgt wurde, lief der Verkehr auf einer Spur an der Unfallstelle vorbei.  © Medienportal Grimma

Im Einsatz ist die Feuerwehr Grimma, die die Unfallstelle absichert, auslaufende Betriebsmittel bindet und den Bergungsdienst unterstützt.

Titelfoto: Medienportal Grimma

Mehr zum Thema Unfall A14: