Nach A14-Crash in der Börde: Lkw kippt in Straßengraben

Börde - Dienstagnacht kam es auf der A14 in Richtung Schwerin zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Lkw-Fahrerin schwer verletzt wurde.

Auf der A14 kam es in der Nacht zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Lkw von der Straße abkam. (Symbolbild)
Auf der A14 kam es in der Nacht zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Lkw von der Straße abkam. (Symbolbild)  © 123rf/meinzahn

Eine 53-jährige Lkw-Fahrerin war gegen 2.30 Uhr mit ihrem Sattelschlepper auf der A14 unterwegs, als sie im Landkreis Börde schließlich von der Fahrbahn abkam.

Die Unfallursache ist noch ungeklärt.

Neben der Straße kippte der Laster dann seitlich in den Straßengraben und blieb dort liegen, das teilte der Zentrale Autobahndienst der Polizeiinspektion Magdeburg mit.

Unfall A14: Zwei Laster krachen frontal zusammen: Mann stirbt bei Unfall auf A14
Unfall A14 Zwei Laster krachen frontal zusammen: Mann stirbt bei Unfall auf A14

Die 53-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Aufgrund der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen der A14 für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden.

Der verunfallte Schlepper liegt noch immer im Graben und wird im Laufe des Tages geborgen.

Der Lkw war zum Unfallzeitpunkt unbeladen.

Titelfoto: 123rf/meinzahn

Mehr zum Thema Unfall A14: