Nach tödlichem Lastwagen-Unfall: A14 für Sanierungsarbeiten die ganze Nacht gesperrt

Döbeln - In der Nacht zu Dienstag bleibt die Autobahn 14 (Dresden-Magdeburg) in Richtung Leipzig zwischen den Anschlussstellen Döbeln-Nord und Leisnig voll gesperrt.

Am Freitag war ein Lastwagen in ein Stauende gekracht und daraufhin ausgebrannt. Der Fahrer überlebte nicht.
Am Freitag war ein Lastwagen in ein Stauende gekracht und daraufhin ausgebrannt. Der Fahrer überlebte nicht.  © Lausitznews

Grund für die Sperrung ist die Sanierung der Fahrbahn nach einem verheerenden Unfall am vergangenen Freitag, wie die Autobahn GmbH des Bundes am Montag mitteilte.

Dabei war ein Sattelzug ungebremst an einem Stauende in einen anderen Lkw gekracht.

Der Sattelzug ging in Flammen auf und brannte vollständig aus.

Unfall A14: Zwei Verletzte und langer Stau nach Unfall auf der A14!
Unfall A14 Zwei Verletzte und langer Stau nach Unfall auf der A14!

Der Fahrer starb.

Seit dem Abend und bis Dienstagfrüh (6 Uhr) werden Fahrzeuge an der Anschlussstelle Döbeln-Nord umgeleitet.

Titelfoto: Lausitznews

Mehr zum Thema Unfall A14: