Drei Autos kollidieren südlich von Dresden: Zwei Kleinkinder in Klinik

Dresden - Chaos an der Autobahnauffahrt zur A17 südlich von Dresden: Nahe der Kleinstadt Dohna kollidierten dort am Montagnachmittag an der Kreuzung zur B172a drei Autos.

An der Autobahnauffahrt zur A17 Höhe B172a krachte es am Montagnachmittag.
An der Autobahnauffahrt zur A17 Höhe B172a krachte es am Montagnachmittag.  © Marko Förster

Zwei Kleinkinder wurden bei dem Unfall leicht verletzt, wie die Polizeidirektion Dresden gegenüber TAG24 am Abend mitteilte.

Zusammen mit den ein und drei Jahre alten Kindern sollen insgesamt fünf Personen verletzt und in Krankenhäuser eingeliefert worden sein. 

Was war geschehen? 

Laut ersten Informationen soll der Fahrer eines Skoda Superb von Pirna aus kommend Richtung Dohna gefahren sein, als er auf der Bundesstraße 172a nach links auf die A17 auffahren wollte.

Die Reise sollte offenbar in Richtung Prag weitergehen, als es gegen 14.35 Uhr zum Unfall kam. Der Skoda-Fahrer kollidierte zunächst mit einem entgegenkommenden Opel, ehe ein weiterer Skoda in den Crash verwickelt wurde, der gerade von der Autobahn 17 abgefahren war. 

Mit erheblichen Schäden kamen alle drei Wagen schließlich zum Stehen. Laut ersten Informationen mussten neben den Kindern, der Fahrer des ersten Skoda und zwei Insassen aus dem Opel in Krankenhäuser. 

Wie schwer die Unfallopfer verletzt wurden, konnte die Polizei am Abend (19.30 Uhr) noch nicht sagen. 

Kreuzung rund drei Stunden gesperrt

Alle drei Fahrzeuge mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden.
Alle drei Fahrzeuge mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden.  © Marko Förster

Die Menschen, die im zweiten Skoda saßen, kamen offenbar glimpflicher davon, sollen demnach von einem Klinik-Aufenthalt verschont worden sein. 

Die Unfall-Kreuzung auf der B172a musste zunächst in beide Richtungen voll gesperrt werden. Zwei Beamte der Bundespolizei regelten den Verkehr und leiteten ihn über Köttewitz und Dohna um. 

Autofahrer, die von Pirna aus kamen, wurden von der B172a auf die A17 umgeleitet. Von der Autobahn 17 aus Richtung Dresden kommend, ging es an der Abfahrt Pirna nur nach rechts in Richtung Pirna weiter. 

Die Kreuzung war für rund drei Stunden bis 17:40 Uhr gesperrt.

Alle drei Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei ermittelt derzeit zur Unfallursache.

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Unfall A17:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0