Unfall auf A17: VW-Transporter landet in Böschung und kippt um

Dresden - Unfall in der Nähe des Dölzschener Tunnels: Am frühen Dienstagmorgen kam ein Kleintransporter von der A17 ab und kippte um.

Der weiße VW-Transporter krachte in die Böschung und endete auf seiner Seite.
Der weiße VW-Transporter krachte in die Böschung und endete auf seiner Seite.  © Roland Halkasch

Wie TAG24 von der Dresdner Polizei erfuhr, ereignete sich das Unglück gegen 7.45 Uhr zwischen den beiden Autobahn-Anschlussstellen Dresden-Südvorstadt und Dresden-Gorbitz.

Nachdem der weiße VW-T5-Transporter den Dölzschener Tunnel verlassen hatte, geriet er aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern. Daraufhin fuhr er in die verschneite Straßenböschung, kippte um und blieb dann auf der Seite liegen.

Ersten Informationen zufolge zogen sich sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer des Fahrzeugs dabei Verletzungen zu, beide mussten von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden. Am Kleintransporter scheint derweil Totalschaden entstanden zu sein.

Unfall A17: Heftiger Unfall nach Tunnel auf A17! Laster krachen aufeinander, Fahrer schwer verletzt
Unfall A17 Heftiger Unfall nach Tunnel auf A17! Laster krachen aufeinander, Fahrer schwer verletzt

Der Verkehr auf der A17 muss nun an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Aktuellen Staumeldungen zufolge wurde die rechte Spur gesperrt.

Der Verkehr auf der A17 kann relativ problemlos an der Unfallstelle vorbeifahren.
Der Verkehr auf der A17 kann relativ problemlos an der Unfallstelle vorbeifahren.  © Roland Halkasch

Die Polizei ermittelt nun zur genauen Unfallursache.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Unfall A17: