Heftiger Regen sorgt für schlimmen Unfall auf der A2

Alleringersleben - Heftiger Starkregen sorgte am Samstagabend für massive Verkehrsbehinderungen auf der A2 zwischen Magdeburg und Braunschweig.

Mehrere Autos waren am Samstagabend in einen Unfall auf der A2 verwickelt.
Mehrere Autos waren am Samstagabend in einen Unfall auf der A2 verwickelt.  © Matthias Strauß

Teilweise war die Sichtweite unter 50 Meter, Aquaplaning sorgte für zusätzliche Gefahr. 

Besonders dramatisch war die Lage an der Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Kurz vor der Abfahrt Alleringersleben ereignete sich gegen 21 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in Richtung Braunschweig. Nach ersten Angaben der Polizei waren daran mehrere Fahrzeuge beteiligt. 

Ein Auto war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, geriet hinter eine Leitplanke und landete im Straßengraben. Ein weiterer Wagen krachte auf der dritten Spur in eine Leitplanke. An den Autos entstand Totalschaden. Weitere Fahrzeuge kamen rechtzeitig zum Stehen und blieben ohne Beschädigungen. 

Bei Eintreffen der Feuerwehr waren drei Personen in den Autowracks eingeklemmt. Ein Mann musste mit schweren Verletzungen gerretet werden. Er lag neben seinem zerstörten Auto und hatte unter anderem Kopfverletzungen 

Unfall auf der A2: Verletzter musste unter Plane versorgt werden

Einer der beteiligten Fahrer soll dabei schwere Verletzungen unter anderem am Kopf erlitten haben.
Einer der beteiligten Fahrer soll dabei schwere Verletzungen unter anderem am Kopf erlitten haben.  © Matthias Strauß

"Die Rettungsmaßnahmen gestalteten sich sehr schwierig, da uns die Witterungsverhältnisse zu schaffen machten", so Thomas Kirstein von der Feuerwehr. 

Wie der stellvertrende Wehrleiter der Verbangsgemeinde Flechtingen weiter mitteilte, musste der Verletzte unter einer Plane medizinisch versorgt werden, bevor er in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht werden konnte.

Die Feuerwehr war mit 35 Einsatzkräften vor Ort. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es bis in die Nacht zu langen Staus auf der A2. 

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0