A2-Unfallserie geht weiter: Lkw-Fahrer (55) schwebt in Lebensgefahr!

Königslutter - Am Dienstagnachmittag kam es auf der A2 erneut zu einem heftigen Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden. Einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr.

In Folge eines heftigen Lkw-Unfalls auf der A2 mussten die Geschädigten mit einem Rettungshubschrauber geborgen werden. (Symbolbild)
In Folge eines heftigen Lkw-Unfalls auf der A2 mussten die Geschädigten mit einem Rettungshubschrauber geborgen werden. (Symbolbild)  © Stefan Sauer/dpa

Um kurz nach 15 Uhr blieb der Lkw eines 55-Jährigen aufgrund einer Reifenpanne auf dem Standstreifen der A2 in Richtung Hannover liegen.

Ein 54-Jähriger war mit seinem Lkw auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs und fuhr zu weit rechts, weshalb er auf Höhe Ochsendorf mit dem haltenden Sattelzug kollidierte.

Das Fahrerhaus des Unfallwagens wurden durch den Zusammenprall heftig deformiert und der Fahrer im Inneren eingeklemmt.

Unfall A2: Transporter überschlägt sich auf A2: Fünf Verletzte!
Unfall A2 Transporter überschlägt sich auf A2: Fünf Verletzte!

Zeugen halfen dem 54-Jährigen aus dem Wrack, trotzdem wurde er schwer verletzt, das teilte die Polizei Braunschweig mit.

Der Lkw-Fahrer, der mit seinem Pannen-Wagen auf dem Standstreifen gehalten hatte, wurde durch den Unfall lebensbedrohlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Im Rahmen der Bergung und Unfallaufnahme musste die A2 in Richtung Hannover für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Es bildete sich Stau von etwa zehn Kilometern.

Wenige Stunden zuvor war es nahe der Ortslage Burg ebenfalls zu einer heftigen Unfallserie gekommen.

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa

Mehr zum Thema Unfall A2: