Unfallserie auf A2: Lastwagen kollidieren, dann rutscht Auto in Unglücksstelle

Magdeburg - Unfallserie auf der A2 in Sachsen-Anhalt: Am heutigen Dienstag hat es gleich mehrere Crashs und Pannen mit Lkw-Beteiligung gegeben.

Lastwagen-Crash auf der A2 bei Magdeburg: Ein Auto rutschte anschließend in die Unfallstelle.
Lastwagen-Crash auf der A2 bei Magdeburg: Ein Auto rutschte anschließend in die Unfallstelle.  © Polizeiinspektion Magdeburg

Wie die Polizeiinspektion Magdeburg mitteilte, sei es gegen 12 Uhr kurz vor dem Autobahnkreuz Magdeburg zu einem Unfall gekommen.

Demnach sei ein polnischer Sattelzug auf der Fahrbahn in Richtung Hannover ins Schlingern geraten - und in einen ukrainischen Lastwagen gekracht!

Die Laster hätten sich daraufhin ineinander verkeilt. Ein Autofahrer aus dem Landkreis Börde habe nicht mehr rechtzeitig ausweichen können und sei in die Unfallstelle gerutscht.

Unfall A2: Lkw-Unfall auf A2: Fahrer (32) eingeklemmt und schwer verletzt
Unfall A2 Lkw-Unfall auf A2: Fahrer (32) eingeklemmt und schwer verletzt

Großes Glück im Unglück: Keiner der Beteiligten wurde verletzt.

Die beiden Lastwagen konnten durch ein Bergeunternehmen wieder getrennt werden. Alle drei Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Die Fahrbahn musste ab der Anschlussstelle Kannenstieg für eine Stunde voll gesperrt werden.

Bei dem Unfall auf der Autobahn bei Magdeburg haben sich zwei Laster ineinander verkeilt.
Bei dem Unfall auf der Autobahn bei Magdeburg haben sich zwei Laster ineinander verkeilt.  © Polizeiinspektion Magdeburg

Zwei weitere Lastwagen-Unfälle auf A2

Laut Polizei kam es im Landkreis Börde zu zwei weiteren Lastwagen-Unfällen auf der A2.

So sei bei Hakenstedt in Fahrtrichtung Berlin gegen 7.37 Uhr ein Sattelzug ins Rutschen gekommen und quer auf der Fahrbahn stehen geblieben. "Dabei wurde der Tank an seiner Zugmaschine beschädigt, so dass sich mehrere Liter Betriebsstoffe auf allen drei Fahrspuren verteilten", heißt in der Mittelung.

Die Wetterbedingungen hätten Reinigung und Bergung erschwert - der betroffene Autobahnabschnitt musste fünfeinhalb Stunden gesperrt werden.

Auch auf Höhe der Anschlussstelle Alleringersleben habe es gegen 13.03 Uhr bei einem Auffahrunfall gekracht: Dabei sei ein tschechischer Laster-Fahrer aus noch ungeklärter Ursache in einen vor ihm fahrenden polnischen Sattelzug geknallt.

Der Fahrer des tschechischen Lastwagens wurde durch die Wucht des Crashs in seiner Führerkabine eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr musste den Mann befreien. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Titelfoto: Polizeiinspektion Magdeburg

Mehr zum Thema Unfall A2: