Horror-Crash auf der A2: Kleinbus rast in Lkw, zwei Tote

Möckern - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A2 im Jerichower Land (Sachsen-Anhalt) kamen am Sonntagabend zwei Menschen ums Leben.

Die Feuerwehr musste den Kleinbus-Fahrer aus dem Wrack bergen. Wenig später verstarb der schwer verletzte Mann.
Die Feuerwehr musste den Kleinbus-Fahrer aus dem Wrack bergen. Wenig später verstarb der schwer verletzte Mann.  © Julian Stähle

Der Fahrer eines Kleinbusses mit vier weiteren Insassen war bei Theeßen kurz hinter dem Parkplatz Wüstenforst ungebremst in einen vor ihm fahrenden Lkw gekracht, wie die Polizei mitteilte.

Dem Unfall um 22 Uhr war ein Fahrstreifenwechsel vorausgegangen, die genaue Ursache ist jedoch noch ungeklärt.

Der 29-jährige polnische Beifahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen, der 41-jährige polnische Fahrer verstarb wenige Stunden später im Krankenhaus.

Die drei weiteren Fahrzeuginsassen (polnisch, 25, 31, 66) wurden nur leicht verletzt. Der 62-jährige deutsche Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Vier Stunden blieb die A2 in Fahrtrichtung Berlin gesperrt.

Der Kleinbus wurde bei dem heftigen Zusammenstoß zerstört.
Der Kleinbus wurde bei dem heftigen Zusammenstoß zerstört.  © Julian Stähle

Dies ist nicht die erste Tragödie auf der A2 bei Theeßen: Erst Anfang Dezember fing ein Transporter dort Feuer, bei einem Folgeunfall starb ein Fahrzeugführer (TAG24 berichtete). Wenige Tage später ereignete sich auf genau dieser Strecke eine Karambolage mit drei Lastwagen.

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Unfall A2:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0