Mit fast drei Promille! Besoffener Lkw-Fahrer verpasst Ausfahrt, dann knallt es

Burg (bei Magdeburg) - Andere könnten in dem Zustand nicht mal mehr stehen! Ein Lkw-Fahrer (36) hat am frühen Montagmorgen vollkommen betrunken einen Unfall auf der A2 in Sachsen-Anhalt verursacht.

Ein völlig betrunkener Lkw-Fahrer (36) aus Weißrussland fuhr auf der A2 in die Leitplanke.
Ein völlig betrunkener Lkw-Fahrer (36) aus Weißrussland fuhr auf der A2 in die Leitplanke.  © Polizeiinspektion Magdeburg

Wie die Polizei am Vormittag mitteilte, hatte ein aufmerksamer Zeuge gegen 5.15 Uhr einen Lastwagen gemeldet, der in Richtung Hannover unterwegs war.

Dieser hatte den Angaben zufolge die Ausfahrt zum Rastplatz Krähenberge verpasst und sei daraufhin in die Leitplanke gekracht.

Glücklicherweise blieb der 36-jährige Fahrzeugführer aus Weißrussland unverletzt. Ein Atemalkoholtest zeigte allerdings einen Wert von 2,78 Promille (!) an.

Unfall A2: Riesiger Blech-Parkplatz auf der A2! Autobahn nach Lkw-Crash beidseitig dicht
Unfall A2 Riesiger Blech-Parkplatz auf der A2! Autobahn nach Lkw-Crash beidseitig dicht

Zur Blutprobenentnahme wurde der Mann in ein Krankenhaus nach Burg gebracht. Ein Dolmetscher wurde hinzugezogen.

Während den Bergungsarbeiten war die rechte Spur der A2 in Richtung Hannover gesperrt.

Gegen den Lkw-Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Motorradfahrer übersieht Mazda, stürzt und verletzt sich schwer

Ein 58-jähriger Motorradfahrer wechselte auf der A2 die Spur, übersah jedoch ein Auto. Er stürzte und musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.
Ein 58-jähriger Motorradfahrer wechselte auf der A2 die Spur, übersah jedoch ein Auto. Er stürzte und musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.  © Polizeiinspektion Magdeburg

Ebenfalls auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover ist es bereits am späten Sonntagnachmittag zu einem Unfall gekommen, bei dem ein 58-jähriger aus Celle stammender Motorradfahrer schwere Verletzungen erlitten hat.

Der Mann befuhr mit seiner Maschine der Marke Aprilia den rechten Fahrstreifen, als er auf Höhe der Anschlussstelle Uhrsleben auf den mittleren Fahrstreifen gewechselt sei und dabei einen Mazda übersehen habe.

Es kam zur seitlichen Kollision, infolgedessen der Biker die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und stürzte. Er verletzte sich dabei schwer und wurde in ein nahe liegendes Krankenhaus eingeliefert. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Der 52-jährige Mazda-Fahrer blieb unverletzt.

Die A2 war für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen etwa eine halbe Stunde voll gesperrt, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbehinderung gekommen sei.

Titelfoto: Polizeiinspektion Magdeburg

Mehr zum Thema Unfall A2: