Transporter kracht in VW: Vier Verletzte nach Auffahrunfall auf A2

Brandenburg/Havel - Heftiger Crash auf der A2: Bei einem Auffahrunfall zwischen den Anschlussstellen Netzen und Brandenburg an der Havel sind am späten Sonntagabend vier Menschen verletzt worden.

Das Heck des VWs ist bei dem Auffahrunfall stark eingedrückt worden.
Das Heck des VWs ist bei dem Auffahrunfall stark eingedrückt worden.  © Julian Stähle

Laut TAG24-Informationen war ein Transporter-Fahrer gegen 21.30 Uhr auf der A2 in Richtung Magdeburg unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache in das Heck eines Volkswagens krachte.

Durch den Aufprall seien sowohl der Lkw-Fahrer als auch alle drei Insassen im VW verletzt und mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht worden.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Feuerwehr säuberte die Fahrbahn anschließend von ausgelaufenem Öl und Benzin.

Unfall A2: Mit 3,47 Promille auf der A2! Betrunkener Lkw-Fahrer hält Polizei auf Trab
Unfall A2 Mit 3,47 Promille auf der A2! Betrunkener Lkw-Fahrer hält Polizei auf Trab

Für die Unfallaufnahme war die A2 in Fahrtrichtung Magdeburg für circa 45 Minuten voll gesperrt, sodass sich ein etwa drei Kilometer langer Stau bildete.

Das Wrack des Transporters steht nach dem Unfall auf dem Seitenstreifen der A2.
Das Wrack des Transporters steht nach dem Unfall auf dem Seitenstreifen der A2.  © Julian Stähle

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Unfall A2: