A2: Truck mit 17 Tonnen Fleisch auf Leitplanke gekippt

Helmstedt - Wegen eines schweren Unfalls auf der Autobahn 2 bei Helmstedt (Niedersachsen) kommt es zu Behinderungen.

Der polnische Lastwagen liegt neben der A2 auf einer Leitplanke.
Der polnische Lastwagen liegt neben der A2 auf einer Leitplanke.  © Matthias Strauß

Nach ersten Informationen war ein polnischer Lastwagen in Richtung Berlin unterwegs.

Kurz nach dem Rastplatz Uhry-Süd kam der mit etwa 17 Tonnen Fleisch beladene Sattelzug aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr zunächst 100 Meter durch den Straßengraben und kippte danach mit der Beifahrerseite auf die Leitplanke.

Der Fahrer konnte sich unverletzt befreien.

Die Polizei hat den rechten der insgesamt drei Fahrstreifen gesperrt, die Behinderungen werden noch bis etwa 10.30 Uhr anhalten.

Womöglich kann der Lastwagen erst aufgestellt werden, wenn das tonnenweise Fleisch umgeladen wurden. 

Ein Kran soll den Sattelschlepper mit Kühlanhänger später bergen. 

Dann wird wohl auch die komplette Fahrbahn Richtung Berlin voll gesperrt. Es droht ein langer Stau. 

UPDATE, 10.40 Uhr: Offenbar müssen die 17 Tonnen Fleisch, bei denen es sich um Schweinehälften im Wert von 40.000 Euro handeln soll, doch nicht verladen werden, bevor der Lastwagen auf die Räder gehievt wird. 

Die Behinderungen werden sich bis in die Nachmittagsstrecken strecken. 

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Unfall A2:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0