Unfall auf der A2: Auto rauscht durch Wildzaun ins Gebüsch

Alleringersleben - Am Dienstagabend sind eine 35-Jährige und ihr Beifahrer bei einem Unfall auf der A2 schwer verletzt worden.

Am Auto entstand Totalschaden.
Am Auto entstand Totalschaden.  © Matthias Strauß

Nach Angaben der Polizei war die Fahrerin gegen 21 Uhr auf der A2 Richtung Berlin auf Höhe des Orts Alleringersleben unterwegs, als sie aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam, einen Wildzaun durchfuhr, sich mehrmals überschlug und schließlich im Gebüsch stehen blieb.

Die 35-Jährige und ihr gleichaltriger Beifahrer wurden schwer verletzt - die Fahrerin konnte sich noch selbst aus dem stark beschädigten Auto retten, während der Mann von der Feuerwehr befreit werden musste. Beide wurden in ein Krankenhaus zur weiteren medizinischen Behandlung verbracht.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich für für die Feuerwehrleute sehr schwierig, denn das Auto hatte sich so schwer zwischen den Bäumen verkeilt, dass es mit einer Kettensäge freigeschnitten werden musste.

Der Beifahrer der 35-Jährigen musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden.
Der Beifahrer der 35-Jährigen musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden.  © Matthias Strauß

Die Feuerwehren aus Flechtingen und Helmstedt waren im Einsatz. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten war der rechte Fahrstreifen der A2 vorübergehend gesperrt.

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Unfall A2:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0