Köln: Golf überschlägt sich mehrfach, Fahrer lebensgefährlich verletzt

Köln - Am Mittwochabend ist eine 62-Jähriger in Köln in seinem VW Golf beim Überholen ins Schleudern geraten und verursachte infolgedessen einen schweren Unfall. Der Mann kam lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus.

Ein Golf-Fahrer (62) hatte am Mittwochabend einen schweren Unfall in Köln. Beim Überholen war sein Auto ins Schleudern geraten, der Mann wurde schwer verletzt.
Ein Golf-Fahrer (62) hatte am Mittwochabend einen schweren Unfall in Köln. Beim Überholen war sein Auto ins Schleudern geraten, der Mann wurde schwer verletzt.  © Lars Jäger

Wie die Polizei am Abend mitteilte, war der Mann gegen 16.30 Uhr auf der A3 in Köln unterwegs. Kurz vor dem Autobahndreieck Heumar soll er einen Sattelschlepper überholt haben, wobei sein silberner Golf ins Schleudern geriet.

Zeugen berichteten, dass der Wagen zunächst nach rechts in die Leitplanke gekracht und dann gegen die Betonschrammwand geschleudert worden sei. "Durch die Wucht des Zusammenstoßes überschlug sich der Golf mehrfach und touchierte hierbei einen weißen Sprinter", schilderte ein Polizeisprecher.

Das Auto kam schließlich nach mehreren Metern auf dem Dach zum Stehen.

Da der Mann bei dem Unfall in seinem Wagen eingeklemmt wurde, mussten Rettungskräfte ihn befreien. Der 62-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in eine Klinik gebracht.

Auch der Fahrer des Sattelschleppers kam mit dem Verdacht auf einen Schock ins Krankenhaus.

Der 62-Jährige wurde von Rettungskräften mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.
Der 62-Jährige wurde von Rettungskräften mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.  © Lars Jäger

Wegen Bergungsarbeiten staut sich der Verkehr rund um die Unfallstelle.

Titelfoto: Lars Jäger

Mehr zum Thema Unfall A3:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0