Horror-Unfall bei Nebel: Junge Männer krachen mit Skoda ungebremst in Lkw-Heck

Wörth an der Donau - Tragisch! Drei Männer sind auf der A3 mit ihrem Auto in einen Lastwagen gekracht. 

Die komplett zerstörte Front des verunglückten Skoda. Nahezu ungebremst krachten die jungen Männer in das Heck des Lkw.
Die komplett zerstörte Front des verunglückten Skoda. Nahezu ungebremst krachten die jungen Männer in das Heck des Lkw.  © vifogra / Schuh

Beinahe ungebremst knallte der Skoda bei leichtem Nebel am Dienstag gegen 4.30 Uhr in das Heck des Sattelzuges, wie die Polizei mitteilte.

Der 26-jährige Fahrer des Unfallwagens und sein gleichaltriger Beifahrer wurden durch die Wucht des Aufpralls schwer beziehungsweise schwerst verletzt.

Der dritte Mann im Auto, ein 27-Jähriger, trug bei dem Unfall leichte Verletzungen davon. 

Die beiden 45 Jahre alten Männer im Sattelzug blieben unverletzt.

Wie es am frühen Dienstagmorgen genau zu dem Unfall bei Wörth an der Donau (Landkreis Regensburg) kam, war zunächst unklar.

Schwerer Unfall auf A3 Regensburg Richtung Passau

Zahlreiche Rettungskräfte stehen an der Unfallstelle auf der A3.
Zahlreiche Rettungskräfte stehen an der Unfallstelle auf der A3.  © vifogra / Schuh

Die A3 Richtung Passau wurde bis 6 Uhr vollständig gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 50.000 Euro beziffert.

Titelfoto: vifogra / Schuh

Mehr zum Thema Unfall A3:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0