Fatale Unachtsamkeit: Lkw rammt Pflegedienst-Auto bei Überholmanöver auf der A3

Obertshausen - Heftiger Unfall am Mittwochabend auf der Autobahn 3 nahe des südosthessischen Obertshausen im Landkreis Offenbach. Dort krachte ein Lastwagen infolge eines Überholmanövers in ein Auto, welches sich daraufhin überschlug. Zwei Menschen wurden dabei verletzt.

Das Pflegedienst-Auto wurde von dem Lkw voll erwischt, überschlug sich in der Folge und blieb im Seitenstreifen liegen.
Das Pflegedienst-Auto wurde von dem Lkw voll erwischt, überschlug sich in der Folge und blieb im Seitenstreifen liegen.  © 5vision.media

Wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstagvormittag mitteilte, sei der 42-jährige Lkw-Fahrer gegen 22 Uhr auf der A3 in Fahrtrichtung Aschaffenburg unterwegs gewesen. Auf Höhe der Anschlussstellen Offenbach-Süd und Obertshausen wollte dieser ersten Ermittlungen zufolge einen weiteren Sattelschlepper überholen.

Dabei habe der 42-Jährige jedoch ein neben ihm fahrendes Auto übersehen, das zur Flotte eines ambulanten Pflegedienstes gehörte. Darin saßen der 25 Jahre alte Fahrer sowie sein 45-jähriger Beifahrer.

Durch den Aufprall geriet der weiße Kleinwagen ins Schleudern, prallte gegen ein weiteres Auto und überschlug sich in der Folge, ehe er auf dem Seitenstreifen zum Liegen kam. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden hierbei lediglich leicht verletzt und kamen umgehend ins Krankenhaus.

Unfall A3: Horror-Unfall auf A3: Ford wird zerfetzt und Fahrer auf Fahrbahn geschleudert
Unfall A3 Horror-Unfall auf A3: Ford wird zerfetzt und Fahrer auf Fahrbahn geschleudert

Weitere Verletzte gab es glücklicherweise nicht zu beklagen. Die rechte Spur wurde rund um die Unfallstelle für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Hat Lkw-Fahrer das neben ihm fahrende Pflegedienst-Auto schlichtweg übersehen?

Die Polizei veranlasste eine etwa einstündige Sperrung des rechten Fahrstreifens.
Die Polizei veranlasste eine etwa einstündige Sperrung des rechten Fahrstreifens.  © 5vision.media

Bei dem Crash entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Titelfoto: Montage: 5vision.media

Mehr zum Thema Unfall A3: