Schlimmer Unfall auf der A3: Vier Schwerverletzte nach Crash am Stauende

Siebengebirge - Bei einem heftigen Unfall auf der A3 sind am Samstag vier Menschen schwer verletzt worden.

Insgesamt vier Menschen wurden bei dem Unfall auf der A3 schwer verletzt.
Insgesamt vier Menschen wurden bei dem Unfall auf der A3 schwer verletzt.  © Vincent Kempf

Das Unglück ereignete sich laut Angaben der Polizei Köln gegen 13.45 Uhr auf der Autobahn 3 hinter der Anschlussstelle Siebengebirge.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein Mann (44) in seinem BMW aufgrund eines Staus an einer Baustelle gegen die Mittelschutzplanke geschleudert sein. Er hatte wohl zuvor noch versucht, zu bremsen.

Nach diesem ersten Crash prallte der BMW auch noch gegen einen Suzuki Vitara und drei weitere Autos.

Unfall A3: Lkw kippt nach Unfall auf der A3 um: Autobahn gesperrt
Unfall A3 Lkw kippt nach Unfall auf der A3 um: Autobahn gesperrt

Rettungskräfte brachten den 44-Jährigen und seine Beifahrerin (34) sowie die Insassen des Suzukis (Fahrer 61, Beifahrerin 60) in eine Klinik.

Die A3 wurde nach dem schweren Unfall für einige Stunden in Fahrtrichtung Frankfurt gesperrt.

Die Feuerwehr beseitigte das Trümmerfeld, die Polizei sicherte die Unfallstelle und nahm die Ermittlungen auf.

Titelfoto: Vincent Kempf

Mehr zum Thema Unfall A3: