Unfall auf der A38! Lkw kippt auf die Seite und versperrt Fahrspur

Seifertshain - Am Donnerstagmittag ereignete sich auf der Autobahn 38 nahe Leipzig ein Verkehrsunfall - Autofahrer sollen die Stelle aktuell meiden.

Am Donnerstag kippte ein Lkw auf der A38 um.
Am Donnerstag kippte ein Lkw auf der A38 um.  © Sören Müller

Nach Angaben des Leipziger Polizeisprechers Moritz Peters war ein Lkw auf der A38 in Richtung Göttingen unterwegs gewesen, als das Unglück gegen 12 Uhr zwischen den Anschlussstellen Dreieck Parthenaue und Leipzig-Südost seinen Lauf nahm.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Lkw nach rechts von der Straße ab, woraufhin der Anhänger zur Seite auf den Standstreifen kippte. Auch ein Teil der rechten Fahrbahn wurde durch den verunfallten Lastwagen versperrt.

Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Für die Bergung des Gespanns rückte neben der Polizei auch die Feuerwehr an. Die Arbeit dürfte sich noch bis in die späten Nachmittagsstunden hinziehen.

Unfall A38: Gefährliche Aktion: Mercedes rast über verschneite A38 - und landet im Graben
Unfall A38 Gefährliche Aktion: Mercedes rast über verschneite A38 - und landet im Graben

Da der rechte Fahrstreifen gesperrt ist, wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Da der Lkw-Anhänger die rechte Fahrspur blockiert, ist die A38 an der Unfallstelle nur noch einspurig befahrbar.
Da der Lkw-Anhänger die rechte Fahrspur blockiert, ist die A38 an der Unfallstelle nur noch einspurig befahrbar.  © Sören Müller

Um einen langen Stau zu vermeiden, sollen ortskundige Fahrer die Gegend nach Möglichkeit umfahren.

Titelfoto: Sören Müller

Mehr zum Thema Unfall A38: