Unfall auf der A38: VW rutscht 50 Meter auf Leitplanke und überschlägt sich

Nordhausen - Auf der A38 bei Nordhausen hat sich am Sonntagabend ein Volkswagen überschlagen.

Der VW war nach dem Unfall ein Fall für den Schrottplatz.
Der VW war nach dem Unfall ein Fall für den Schrottplatz.  © Silvio Dietzel

Das Unglück ereignete sich gegen 19.45 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Nordhausen-West in Richtung Leipzig.

Dort hatte ein 21-Jähriger die Kontrolle über seinen VW verloren und war auf die Leitplanke geraten. Auf dieser rutschte das Auto rund 50 Meter entlang, bevor es sich überschlug und auf der Fahrerseite zum Liegen kam.

Grund für den Unfall soll ein Fahrzeug gewesen sein, welches vor dem VW stark abgebremst habe. Deshalb musste der 21-Jährige selber hart in die Eisen steigen und verunglückte danach, wie die Autobahnpolizei mitteilte.

Unfall A38: Gefahr auf der A38: Blonde Frau schmeißt erneut Glasflasche von Autobahnbrücke
Unfall A38 Gefahr auf der A38: Blonde Frau schmeißt erneut Glasflasche von Autobahnbrücke

Der junge Fahrer wurde bei dem Crash leicht verletzt. Zu weiteren Untersuchungen wurde er ins Südharz Klinikum nach Nordhausen gebracht.

Laut Polizei entstand an dem VW Totalschaden. Der Sachschaden soll sich auf rund 5000 Euro belaufen. Darüber hinaus wurde die Leitplanke auf einer Länge von 75 Metern beschädigt.

An der Unfallstelle kam es zu leichten Behinderungen.

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Unfall A38: