A4: Lkw übersieht Hinweisschilder und kracht in zwei Fahrzeuge des Winterdienstes

Eisenach - Schwerer Unfall am frühen Freitagmorgen auf der A4 Richtung Frankfurt.

Der Lkw krachte in zwei Fahrzeuge des Winterdienstes.
Der Lkw krachte in zwei Fahrzeuge des Winterdienstes.  © NEWS5 / Schuchardt

Wie Maik Weber von der Autobahnpolizei Waltershausen erklärte, krachte gegen 2.20 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Eisenach-Ost ein Lkw in zwei Fahrzeuge des Winterdienstes.

Ein Räumfahrzeug war auf dem Abschnitt gerade damit beschäftigt Schnee von der Fahrbahn zu schieben. Dahinter war ein Schilderwagen positioniert. Dieser zeigte den Fahrern mit Pfeilen an, die Spur zu wechseln.

Ein herannahender Lkw-Fahrer beachtete die Hinweise jedoch nicht und knallte anschließend in den Schilderwagen sowie den Winterdienst. Wieso der Sattelzug die Warnungen die Spur zu wechseln ignorierte bzw. nicht erkannte, ist derzeit noch unklar. Weiter Personen wurden nicht verletzt.

Unfall A4: Chemnitz: Stau nach Auffahrunfällen auf der A4
Unfall A4 Chemnitz: Stau nach Auffahrunfällen auf der A4

Der Unfallverursacher verletzte sich schwer und musste in Krankenhaus gebracht werden. Zwischen den Anschlussstellen Sättelstädt und Eisenach-Ost ist der linke Fahrstreifen für den Verkehr frei. Die Unfallstelle kann passiert werden. Wegen Bergungsarbeiten sind der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt.

Der entstandene Schaden wird mit insgesamt 80.000 Euro beziffert.

Titelfoto: NEWS5 / Schuchardt

Mehr zum Thema Unfall A4: