A4: Lastwagen steht lichterloh in Flammen!

Dresden - Die Autobahn 4 in Dresden war am Donnerstag zeitweise gesperrt! Grund dafür war ein brennender Lastwagen.

Der Laster stand in Vollbrand.
Der Laster stand in Vollbrand.  © Roland Halkasch

Gegen 13.50 Uhr am heutigen Donnerstag geriet ein Volvo-Sattelschlepper auf der A4 in Richtung Erfurt kurz hinter der Anschlussstelle Dresden-Altstadt in Brand, erklärte ein Sprecher der Dresdner Polizei gegenüber TAG24.

Die Autobahn wurde daraufhin ersten Informationen von der Unglücksstelle nach komplett gesperrt. 

Gegen 16 Uhr sei jedoch nur noch die Fahrbahnen in Richtung Erfurt zwischen Dresden-Altstadt und -West betroffen gewesen, versicherte der Polizeisprecher.

Der Fahrer des Lastwagens konnte sein Fahrzeug rechtzeitig unverletzt verlassen. 

Mehrere Kameraden der Feuerwehr löschten den Vollbrand. Währenddessen startete die Polizei erste Ermittlungen zur Brandursache.

"Es handelt sich wohl um einen technischen Defekt", erklärte der Polizeisprecher weiter. 

Die Autobahn 4 in Dresden blieb während der Löscharbeiten komplett gesperrt.
Die Autobahn 4 in Dresden blieb während der Löscharbeiten komplett gesperrt.  © Roland Halkasch

Update, 18 Uhr: Feuerwehr bekämpfte Brand am späten Nachmittag

Beamte der Polizei leiteten den Verkehr an der Abfahrt Dresden-Altstadt von der Autobahn 4 herunter.

Feuerwehrsprecher Michael Klahre erklärte TAG24 indes: "Der Brand wurde gerade vollständig gelöscht." Die Kameraden bereiten deshalb den Abzug von der A4 vor. 

Solange das Wrack jedoch nicht geborgen wurde, musste weiterhin mit Einschränkungen in Richtung Erfurt gerechnet werden.

Titelfoto: Montage: Roland Halkasch (2)

Mehr zum Thema Unfall A4:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0