Drei Laster krachen an Stauende ineinander: Ein Verletzter auf der A4!

Dresden - Am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr kam es zu einem Crash zwischen drei Lastern auf der A4 in Höhe der Anschlussstelle Dresden-Wilder Mann.

Drei Lkw sind in Höhe der A4-Abfahrt Wilder Mann ineinander gekracht.
Drei Lkw sind in Höhe der A4-Abfahrt Wilder Mann ineinander gekracht.  © Roland Halkasch

Nach ersten Angaben der Polizei war der Fahrer eines Volvo-Lasters auf der A4 in Richtung Chemnitz unterwegs, als er auf zwei vorausfahrende Sattelzüge auffuhr. Zum Zeitpunkt des Unfalls stand der Verkehr, da sich vor Ort Stau bildete.

Bei dem Unfall wurde mindestens eine Person leicht verletzt. Sie kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Dennoch forderte die Leitstelle einen Notarzt an die Einsatzstelle, der per Rettungshubschrauber kam. Dieser landete auf der Fahrbahn, wodurch eine Vollsperrung der Autobahn 4 nötig war.

Die Feuerwehr nahm vor Ort ausgelaufene Betriebsmittel auf und sicherte die Unfallstelle ab.
Die Feuerwehr nahm vor Ort ausgelaufene Betriebsmittel auf und sicherte die Unfallstelle ab.  © Roland Halkasch
Für die Landung eines Rettungshubschraubers musste die A4 zeitweise voll gesperrt werden.
Für die Landung eines Rettungshubschraubers musste die A4 zeitweise voll gesperrt werden.  © Tino Plunert

Es bildete sich kilometerlanger Stau in Richtung Chemnitz. Die Feuerwehr nahm ausgelaufene Betriebsmittel auf und sicherte die Unfallstelle auf. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang hat nun die Polizeidirektion Dresden übernommen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Unfall A4: