A4 bei Köln: Daimler-Fahrer schwer verletzt bei Crash mit Sattelzug

Köln – Auf der A4 bei Köln ist ein Fahrer (65) mit seinem Kleintransporter auf ein Stauende aufgefahren und mit einem Sattelzug kollidiert.

Einsatzkräfte mussten einen Daimler-Fahrer (65) aus seiner Fahrerkabine befreien. Er war auf einen Sattelzug aufgefahren und hatte sich dabei schwer verletzt. (Symbolbild)
Einsatzkräfte mussten einen Daimler-Fahrer (65) aus seiner Fahrerkabine befreien. Er war auf einen Sattelzug aufgefahren und hatte sich dabei schwer verletzt. (Symbolbild)  © 123RF/udo72

Bei dem Unfall zwischen den Anschlussstellen Eschweiler-Ost und Eschweiler-West erlitt der 65-Jährige schwere Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilte, sei er gegen 10.30 Uhr in Richtung Aachen mit hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen.

Auf der Strecke habe sich zu diesem Zeitpunkt eine Tagebaustelle befunden, weshalb sich der Verkehr staute.

Ob der Daimler-Fahrer das Stauende schlichtweg übersehen hat, ist laut Polizei bislang noch unklar.

Der Aufprall war so heftig, dass der 65-Jährige in der Fahrerkabine seines Transporters eingeklemmt wurde. Rettungskräfte mussten den Schwerverletzten befreien.

Er wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Aachener Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Sattelzugs (62) blieb bei dem Crash unverletzt.

Die A4 wurde für die Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Aachen für kurze Zeit gesperrt.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Unfall A4:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0