Laster mit ätzendem Stoff auf A4 in Thüringen umgekippt

Hörselberg-Hainich - Auf der A4 zwischen Eisenach-Ost und dem Parkplatz Hörselberg-Hainich (Thüringen) ist am Montagvormittag ein Gefahrgut-Laster umgekippt.

Der Gefahrgut-Laster kippte zur Seite und muss nun von einem Bergungsunternehmen wieder aufgestellt werden.
Der Gefahrgut-Laster kippte zur Seite und muss nun von einem Bergungsunternehmen wieder aufgestellt werden.  © NEWS5 / Schuchardt

Der Laster kam aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinauf und landete auf der linken Seite. Der Fahrer kam verletzt in ein Krankenhaus.

Wie sich herausstellte, soll der Laster einen giftigen, festen Stoff geladen haben.

Der Verkehr wurde auf der linken Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt. Für die Bergung des luxemburgischen Lasters wurde ein spezielles Unternehmen angefordert.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Update, 15.44 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, geschah der Unfall aufgrund von gesundheitlichen Problemen des 53-jährigen Fahrers. Der Sachschaden beläuft sich auf 130.000 Euro. Die rechte Fahrspur Richtung Dresden war wegen der komplizierten Bergungsarbeit gesperrt.

Titelfoto: NEWS5 / Schuchardt

Mehr zum Thema Unfall A4: