Massen-Crash auf A4 bei Chemnitz: Sechs Autos beteiligt, fünf Verletzte

Frankenberg - Massen-Crash auf der A4 zwischen Frankenberg und Chemnitz-Ost am Montagabend!

Auf der A4 krachten am Montagabend sechs Autos ineinander. Die Autobahn war daraufhin komplett dicht.
Auf der A4 krachten am Montagabend sechs Autos ineinander. Die Autobahn war daraufhin komplett dicht.  © Erik Hoffmann

Gegen 19.20 Uhr krachten sechs Fahrzeuge ineinander, fünf Personen wurden dabei laut Feuerwehrangaben verletzt.

Laut Polizeiangaben bremste eine 52-jährige VW-Fahrerin circa einen Kilometer nach der Anschlussstelle Frankenberg auf dem linken Fahrstreifen verkehrsbedingt ab und hielt an. Die beiden darauffolgenden Autos (Mercedes und VW Passat) kamen hinter ihr noch zum Stehen.

Jedoch konnte die danach anfahrende 62-jährige Fahrerin eines VW Golfs nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Passat. Durch den Anstoß wurde er wiederum auf den Mercedes geschoben.

Unfall A4: Schwerer Unfall auf der A4: VW liegt zertrümmert auf der Fahrbahn
Unfall A4 Schwerer Unfall auf der A4: VW liegt zertrümmert auf der Fahrbahn

Doch damit nicht genug. Der Fahrer eines VW Beatle erkannte zwar die Unfallsituation, konnte aber das Auffahren auf den Golf nicht verhindern. Ein 37-jähriger Audi-Fahrer fuhr nur wenig später dann auf den Beetle am Unfall-Ende.

Bei dem Unfall wurden die 62-jährige Golf-Fahrerin und ihr gleichaltriger Beifahrer schwer verletzt. Der Passat-Fahrer, seine Beifahrerin sowie der Beetle-Fahrer erlitten leichte Verletzungen.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 21.000 Euro.

Die Richtungsfahrbahn war bis gegen 20.45 Uhr voll gesperrt, danach wurde der Verkehr über den Standstreifen geleitet. Gegen 22.45 Uhr war die Unfallstelle beräumt und die Richtungsfahrbahn wieder frei befahrbar.

Titelfoto: Erik Hoffmann

Mehr zum Thema Unfall A4: