Stau auf der A4: Lkw-Unfall bei Dresden sorgt für Autobahn-Sperrung

Dresden - Achtung, Autofahrer: Auf der A4 staut sich aktuell der Verkehr zwischen dem Dreieck Dresden-West der Abfahrt Dresden Flughafen!

Stillstand auf der A4: Bei Dresden musste die Autobahn am Freitagmittag vorübergehend voll gesperrt werden.
Stillstand auf der A4: Bei Dresden musste die Autobahn am Freitagmittag vorübergehend voll gesperrt werden.  © xcitepress

Grund dafür ist ein Auffahrunfall zwischen zwei Lastwagen im Baustellenbereich kurz nach der Autobahn-Ausfahrt Hellerau (in Fahrtrichtung Görlitz), der sich am heutigen Freitag um circa 10.55 Uhr ereignet hatte, wie die Dresdner Polizeidirektion auf TAG24-Nachfrage mitteilte.

Einer der beiden involvierten Lkws hatte Batterien geladen, bei dem Crash sei die Ladung allerdings verrutscht. Deshalb musste sichergestellt werden, dass keine Gefahrstoffe ausgetreten waren.

Wie die Feuerwehr meldet, konnten die Einsatzkräfte wegen einer nur langsam zur Unfallstelle kommen, da Rettungsgasse auf der Autobahn "unzureichend" war. Endlich vor Ort angekommen, kontrollierten sie die Ladung, stellten aber fest, dass keine weitere Gefahr besteht und deshalb auch keine weiteren Maßnahmen erforderlich waren.

Unfall A4: Mann steigt mitten auf A4 aus dem Auto, wird von Transporter erfasst und stirbt!
Unfall A4 Mann steigt mitten auf A4 aus dem Auto, wird von Transporter erfasst und stirbt!

Trotzdem musste die Strecke zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Personen wurden keine verletzt.

In einem der beiden Lastern befand sich potenzielles Gefahrengut, deshalb musste die Feuerwehr die Ladung kontrollieren.
In einem der beiden Lastern befand sich potenzielles Gefahrengut, deshalb musste die Feuerwehr die Ladung kontrollieren.  © xcitepress

Laut den aktuellen Verkehrsmeldungen des ADAC staut sich der Verkehr immer noch über knapp sieben Kilometer zwischen dem Dreieck Dresden-West und der Anschlussstelle Dresden Flughafen. Aktuell müsse man mit einem Zeitverlust von 22 Minuten rechnen (Stand: 13.45 Uhr).

Titelfoto: xcitepress

Mehr zum Thema Unfall A4: