A4: Lkw rast in Stauende: Mann in Fahrerhaus eingeklemmt

Ronneburg - Schwerer Unfall auf der A4 bei Ronneburg im Landkreis Greiz.

Das Fahrerhaus des Lastwagens ist stark zusammengequetscht.
Das Fahrerhaus des Lastwagens ist stark zusammengequetscht.  © NEWS5 / Fricke

Wie Heide Sonnenschmidt von der Autobahnpolizei erklärte, raste ein Lkw gegen 9 Uhr in ein Stauende in Fahrtrichtung Frankfurt am Main.

"Der Verkehr hatte sich zuvor gestaut, weil es eine Tagesbaustelle gibt", so Sonnenschmidt.

Ein Lkw hatte deswegen verkehrsbedingt gehalten. Ein weiterer Lastwagen-Fahrer bemerkte dies jedoch zu spät und raste in den stehenden Sattelzug. Das kurz zuvor eingeleitete Bremsmanöver konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Motorradfahrer krachen frontal zusammen: Einer stirbt, der andere wird schwer verletzt
Unfall Motorradfahrer krachen frontal zusammen: Einer stirbt, der andere wird schwer verletzt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus stark zusammengequetscht. Der Fahrer wurde eingeklemmt. Während der 90-minütigen Bergung war er dennoch ansprechbar, wie Sonnenschmidt mitteilte.

Im Anschluss wurde er schwer verletzt von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Ab 11.15 Uhr konnte der Verkehr auf einer Spur wieder freigegeben werden.

Der entstandene Schaden wird derzeit auf 60.000 Euro beziffert.

Titelfoto: NEWS5 / Fricke

Mehr zum Thema Unfall A4:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0