Unfall auf der A4 bei Köln: Lkw-Fahrer schwebt in Lebensgefahr

Frechen – Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesautobahn 4 bei Frechen ist am Dienstag ein Lastwagen-Fahrer eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt worden.

Der Fahrer des weißen Lkw wurde durch den Unfall eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden.
Der Fahrer des weißen Lkw wurde durch den Unfall eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden.  © Alexander Franz

Wie die Polizei mitteilte, war der Fahrer mit seinem Lkw gegen 12.20 Uhr auf der A4 in Höhe der Raststelle Frechen-Nord unterwegs, als es zum Unfall kam.

Zeugen hätten ausgesagt, dass der bislang noch nicht identifizierte Mann versucht habe, einen Zusammenstoß auf seiner Fahrspur zu vermeiden.

Dabei kam er offenbar nach links ab und touchierte einen neben ihm fahrenden Kleintransporter. Danach sei er auf einen Sattelzug aufgefahren.

Dabei wurde der Mann in seinem Lkw eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Rettungskräfte befreiten ihn aus dem Fahrerhaus und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Zur Unfallaufnahme wurde die A4 in Richtung Aachen bis auf eine Spur gesperrt. Es hat sich ein langer Rückstau gebildet.
Zur Unfallaufnahme wurde die A4 in Richtung Aachen bis auf eine Spur gesperrt. Es hat sich ein langer Rückstau gebildet.  © Alexander Franz

Die A4 ist in Richtung Aachen derzeit bis auf eine Spur gesperrt. Es hat sich ein Stau von etwa 5 Kilometern Länge gebildet. Dieser reicht laut Polizei bis über das Kreuz Köln-West hinaus.

Titelfoto: Alexander Franz

Mehr zum Thema Unfall A4:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0