Unfall auf der A4: Lastwagen brennt aus

Apolda - Auf der Autobahn 4 (Jena - Erfurt) ist es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Lkws gekommen. Ein Lastwagen brannte aus. 

Die Feuerwehr versucht den brennenden Lkw zu löschen.
Die Feuerwehr versucht den brennenden Lkw zu löschen.  © Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Nach Angaben Autobahnpolizei Hermsdorf ereignete sich der Unfall, weil ein Lkw-Fahrer zwischen Anschlussstellen Magdala und Apolda (Weimarer Land) zu weit nach rechts fuhr. 

Daraufhin prallte er auf dem Standstreifen mit einem anderen Lastwagen zusammen, der einen technischen Defekt hatte. Nach der Kollision stand der Lastwagen des Unfallverursachers in Flammen. 

Der Fahrer des Pannen-Sattelzugs erlitt leichte Verletzungen und wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht. Der andere Fahrer blieb unverletzt, teilte die Polizei mit. 

Geladen hatte der ausgebrannte Lkw nach Angaben der Beamten nichts. Wegen des Unfalls sind die rechte- und mittlere Fahrspur Richtung Frankfurt momentan noch gesperrt. Der Verkehr wird derzeit auf dem linken Fahrstreifen vorbeigeführt, so ein Sprecher.

Der entstandene wird auf 200.000 Euro beziffert. 

Titelfoto: Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Mehr zum Thema Unfall A4:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0