Unfall auf der A4: Motorradfahrer stürzt

Chemnitz - Auf der A4 hat ein Motorradfahrer am Samstagnachmittag einen Sturz hingelegt. Doch der Mann hatte großes Glück im Unglück.

Die Feuerwehr begutachtete die Schäden am Motorrad.
Die Feuerwehr begutachtete die Schäden am Motorrad.  © Harry Härtel

Der Mann fuhr am Samstagnachmittag auf regennasser Fahrbahn.

In Fahrtrichtung Dresden geschah zwischen Chemnitz-Ost und Frankenberg schließlich das Unglück:

Der Kradfahrer stürzte auf dem linken Fahrstreifen nahe der Mittelleitplanke.

Das Motorrad ging bei dem Verkehrsunfall zu Bruch, doch der Fahrer selbst hatte großes Glück, dass kein nachfolgender Verkehr in ihn hinein fuhr.

Der Mann erlitt offenbar keine größeren Verletzungen. Bis zum Eintreffen von Polizei und Feuerwehr wartete er mit seiner Maschine auf dem rechten Standstreifen.

Die Kameraden reinigten die Unfallstelle, während die Polizisten die Ermittlungen aufnahmen.

Die genaue Unfallursache steht noch nicht fest.

Update 18.49 Uhr: Weitere Infos von der Polizei Chemnitz

Wie die Chemnitzer Polizeidirektion mitteilte, kam der Sturz aufgrund eines Überholmanövers in Verbindung mit erhöhter Geschwindigkeit zustande.

Der 56-jährige Motorradfahrer blieb wie durch ein Wunder unverletzt. Die A4 musste nicht gesperrt werden.

Die Maschine wurde durch den Sturz beschädigt.
Die Maschine wurde durch den Sturz beschädigt.  © Harry Härtel

Nähere Ermittlungen zum Unfallgeschehen laufen derzeit noch.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Unfall A4:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0