Zu schnell bei Starkregen unterwegs: Opel knallt mit BMW auf A4 zusammen

Magdala - Eine verletzte Person und Schaden im fünfstelligen Bereich sind die Bilanz eines Unfalls am Dienstagnachmittag auf der A4 in Richtung Dresden.

Die Autobahnpolizei sperrte die A4 in Richtung Dresden ab. Bei dem Unfall war ein Opel mit einem BMW zusammengestoßen.
Die Autobahnpolizei sperrte die A4 in Richtung Dresden ab. Bei dem Unfall war ein Opel mit einem BMW zusammengestoßen.  © Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Ein 34-jähriger Opel-Fahrer war gegen 15.50 Uhr zwischen den Anschlussstellen Apolda und Madgala ins Schleudern geraten und anschließend mit einem BMW zusammengestoßen, wie die Polizei berichtet.

Der Opel landete nach dem Crash auf einem Feld neben der Autobahn.

Bei dem Zusammenstoß wurde die BMW-Fahrerin verletzt. Die 55-Jährige musste in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer im Opel blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von rund 40.000 Euro.

Unfall A4: Bei illegalem Autorennen auf der A4: BMW kracht in Mini und verletzt zwei Insassinnen schwer
Unfall A4 Bei illegalem Autorennen auf der A4: BMW kracht in Mini und verletzt zwei Insassinnen schwer

Grund für das Unglück war laut Polizeiangaben überhöhte Geschwindigkeit des Opel-Fahrers bei Starkregen, der zu dieser Zeit auf die A4 einprasselte.

Wegen der Kollision war die A4 in Richtung Dresden für 30 Minuten voll gesperrt.

Titelfoto: Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Mehr zum Thema Unfall A4: