Schwerer Unfall auf der A5: Drei Laster krachen zusammen!

Karlsruhe - Schwerer Auffahrunfall auf der A5!

Ersten Informationen der Polizei zufolge ist bei dem Unfall eine Person schwer verletzt worden.
Ersten Informationen der Polizei zufolge ist bei dem Unfall eine Person schwer verletzt worden.  © Elija Ferrigno / Einsatz-Report24

Wie eine Sprecherin der Polizei Karlsruhe TAG24 gegenüber mitteilte, sind am Freitagnachmittag gegen 13.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Süd und Ettlingen (Fahrtrichtung Karlsruhe) drei Lkw an einem Stauende miteinander kollidiert.

Ersten Informationen zufolge wurde dabei eine Person schwer verletzt, sowie zwei weitere leicht.

Derzeit sind der mittlere und der rechte Fahrstreifen gesperrt. 

Aktuell liegen laut der Sprecherin noch keine Informationen über Staus vor. 

Die Spuren werden aber voraussichtlich noch mindestens zwei Stunden gesperrt bleiben, da eine Nassreinigung der Fahrbahn durchgeführt werden muss.

Die Bergungsarbeiten vor Ort laufen bereits.

Polizei gibt Details zum Unfallhergang bekannt

Update 21.38 Uhr: Wie die Polizei am späten Abend mitteilte, gelang es zwei der beteiligten Lkws noch rechtzeitig wegen eines Rückstaus anzuhalten und den Warnblinker zu betätigten. Der Dritte jedoch fuhr aus noch unbekannter Ursache auf den vor ihm stehenden Lkw auf und schob diesen auf den vorderen Laster. 

Durch den Aufprall wurde das Fahrerhaus des Unfallverursachers abgerissen. Der 60-jährige polnische Fahrer wurde darin mittelschwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. 

Es entstand ein Gesamtsachschaden von geschätzten 130.000 Euro. Ab 16.30 Uhr waren der linke und mittlere Fahrstreifen wieder frei befahrbar. Es entwickelte sich ein Rückstau von bis zu acht Kilometern Länge.

Titelfoto: Elija Ferrigno / Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Unfall A5:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0