Lastwagen in Flammen: Ersthelfer retten Fahrer in letzter Sekunde aus dem Führerhaus

Frankfurt am Main - Auf der Autobahn 5 bei Frankfurt am Main spielten sich am Dienstag dramatische Szene ab. Ein Lastwagen brannte lichterloh, es kam zu einer Vollsperrung.

Der Lastwagen brannte völlig aus, nur ein verkohltes Wrack blieb übrig.
Der Lastwagen brannte völlig aus, nur ein verkohltes Wrack blieb übrig.  © 5vision.media

Der Unfall auf der A5 ereignete sich am Dienstag gegen 12.50 Uhr. Ein 50 Jahre alter Mann war zu dieser Zeit mit einem Lkw in Fahrtrichtung Süden auf der Autobahn unterwegs, wie die Polizei mitteilte.

Zwischen dem Frankfurter Kreuz und der Anschlussstelle Zeppelinheim fuhr der Lastwagen demnach aus noch unbekannter Ursache auf einen vorausfahrenden Lkw auf und kam infolgedessen nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der Wagen des 50-Jährigen krachte in eine Baustelle und schließlich in die Schutzplanke neben der A5. "Auf dem Seitenstreifen kam das Fahrzeug zum Stehen und fing dort Feuer", schilderte ein Sprecher den weiteren Verlauf der Ereignisse.

Unfall A5: BMW-Crash auf A5: Drei junge Männer bei schwerem Unfall verletzt
Unfall A5 BMW-Crash auf A5: Drei junge Männer bei schwerem Unfall verletzt

Zum Glück handelten mehrere Autofahrer genau richtig: Sie hielten an und bargen den Lkw-Fahrer in letzter Sekunde aus dem Führerhaus.

Danach wurde der Lastwagen ein Raub der Flammen: Er brannte völlig aus. Fotos vom Unglücksort zeigen, dass trotz aller Mühen der Feuerwehr nur ein verkohltes Wrack von dem Wagen übrig blieb.

Der 50-jährige Fahrer wurde vom Rettungsdienst versorgt. Ein herbeigerufener Rettungshubschrauber landete zwar auf der Autobahn, wurde jedoch nicht benötigt.

Der nur leicht verletzte Mann wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Die A5 wurde nach dem Unfall bei Frankfurt in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt. Es kam zu einem langen Stau.
Die A5 wurde nach dem Unfall bei Frankfurt in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt. Es kam zu einem langen Stau.  © 5vision.media

Vollsperrung der A5 in Richtung Süden bei Frankfurt nach Unfall und Lkw-Brand

Die Fahrbahn der A5 in Richtung Süden wurde aufgrund des Lkw-Brandes bei Frankfurt vorübergehend voll gesperrt. Es kam zu einem kilometerlangen Stau.

Die Unfallursache ist noch unklar. Erste Ermittlungen der Polizei deuten aber darauf hin, dass ein medizinischer Notfall in Betracht zu ziehen sei.

Der 57 Jahre alte Fahrer des zweiten Lastwagens wurde nicht verletzt. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegt noch keine Einschätzung der Polizei vor.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Unfall A5: