Tödlicher Unfall auf der A5 bei Gießen: Transporter kracht in Lastwagen

Gießen - Auf der A5 bei Fernwald nahe Gießen kam es am Dienstagmorgen zu einem verhängnisvollen Unfall, die Autobahn wurde voll gesperrt.

Der Rettungsdienst konnte dem Fahrer des Kleintransporters nicht mehr helfen, der Mann starb noch an der Unfallstelle (Symbolbild).
Der Rettungsdienst konnte dem Fahrer des Kleintransporters nicht mehr helfen, der Mann starb noch an der Unfallstelle (Symbolbild).  © Montage: dpa/Andreas Arnold, dpa/Boris Roessler

Der tödliche Crash ereignete sich am Dienstag gegen 8.20 Uhr, wie das Polizeipräsidium Mittelhessen mitteilte.

Demnach stand zu dieser Zeit ein Lastzug am Ende eines Staus, der sich infolge einer Baustelle auf der A5 zwischen der Ausfahrt Fernwald und dem Gambacher Kreuz in Fahrrichtung Frankfurt gebildet hatte.

Aus noch unbekannter Ursache krachte ein Transporter ungebremst von hinten in das Lkw-Gespann.

Unfall A5: Laster kracht in Fahrzeugkolonne: Schwer verletzter Fahrer muss aus Lkw geschnitten werden
Unfall A5 Laster kracht in Fahrzeugkolonne: Schwer verletzter Fahrer muss aus Lkw geschnitten werden

"Durch die Kollision erlag der Fahrer des Kleintransporters noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen", erklärte ein Sprecher.

Der 44 Jahre alte Lastwagenfahrer blieb demnach unverletzt. Der Anhänger seines Lastzuges wurde jedoch so stark beschädigt, dass die Ladung (Fensterscheiben und Stahlträger) umgeladen werden musste.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf circa 60.000 Euro.

"Die Identität des Verstorbenen konnte noch nicht abschließend geklärt werden", fügte der Polizeisprecher noch hinzu.

Die A5 musste infolge des Crashs in Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt werden. "Eine einspurige Durchfahrt ist aktuell möglich", hieße es gegen 15 Uhr vonseiten der Polizei.

Titelfoto: Montage: dpa/Andreas Arnold, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Unfall A5: