Trümmerfeld auf der A5: Lkw kracht durch Mittelleitplanke

Freiburg - Schwerer Unfall auf der A5!

Ein Auto steht stark beschädigt nach dem Unfall an der Leitplanke.
Ein Auto steht stark beschädigt nach dem Unfall an der Leitplanke.  © Marco Rühd / Einsatz-Report24

Am frühen Samstagmorgen gegen 6.30 Uhr wurde dem Polizeipräsidium Freiburg gemeldet, dass ein Lkw zwischen den Anschlussstellen Teningen und Freiburg-Nord die Mittelleitplanke durchbrochen hat.

Nach derzeitigem Stand war ein geplatzter Reifen während eines Überholvorgangs der Grund dafür, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Außerdem kam es auf der Gegenfahrbahn zu einem weiteren Unfall, bei dem ein Auto unweit von dem Lkw entfernt ebenfalls in die Leitplanke krachte. 

Glücklicherweise wurde bei den Unfällen niemand verletzt.

Die A5 ist zwischen den Anschlussstellen derzeit in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wird über die jeweiligen Standstreifen geleitet. Aktuell staut es sich auf zwei Kilometern Länge.

Der Polizeisprecher teilte mit, dass man derzeit versuche, zumindest die Südfahrbahn wieder über eine Spur laufen zu lassen. Man rechne damit, dass die Bergung noch rund zwei Stunden dauern werde. Die Höhe des Sachschadens wird auf 80.000 Euro geschätzt.

Der Lkw durchbrach vermutlich in Folge eines Reifenplatzers die Mittelleitplanke.
Der Lkw durchbrach vermutlich in Folge eines Reifenplatzers die Mittelleitplanke.  © Marco Rühd / Einsatz-Report24

Das Verkehrskommissariat Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Marco Rühd / Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Unfall A5:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0