Zwei Lastwagen krachen zusammen: Rettungsheli landet, A5 gesperrt

Mannheim - Die A5 ist aktuell wegen eines Unfalls in Richtung Frankfurt voll gesperrt.

Ein Lastwagen steht mit eingedrückter Front auf der A5.
Ein Lastwagen steht mit eingedrückter Front auf der A5.  © pr-video/ Renè Priebe

Zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf ist die Fahrbahn voll gesperrt, teilt die Polizei mit.

Nach derzeitigem Stand der Beamten kam es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Lastwagen, bei dem mindestens eine Person verletzt wurde.

Über die Schwere der Verletzungen und über weitere Verletzte ist derzeit noch nichts bekannt.

Ein Rettungshubschrauber ist unterwegs.

Die Unfallaufnahme ist in vollem Gange.

Update 15.40 Uhr: Stau bis acht Kilometer

Die Polizei meldet nun zwei Verletzte, davon einer schwer und gibt näheres zum Unfallhergang bekannt: Gegen 13 Uhr war ein 43-Jähriger mit seinem Lkw auf der A5 unterwegs, als er staubedingt abbremsen musste. Ein nachfolgender 60-Jähriger erkannte die Situation zu spät und krachte in den vorausfahrenden Lkw.

Der Mann wurde dabei schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Der 43-Jährige wurde ebenfalls verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Lkw des 60-Jährigen musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf rund 25.000
Euro geschätzt.

Zur Landung des Helikopters musste die A5 kurzzeitig voll gesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet.Es entstand ein Rückstau von bis zu acht Kilometern Länge.

Die Aufräumarbeiten dauern noch an und die rechte Spur ist aktuell noch gesperrt.

Titelfoto: pr-video/ Renè Priebe

Mehr zum Thema Unfall A5:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0