Heftiger Unfall! Audi kracht auf A6 in Fiat, zwei Menschen bei Crash verletzt

Nürnberg - Heftiger Crash! Auf der Autobahn 6 in Bayern ist es am Montagabend zu einem schweren Unfall gekommen.

Eine schwer verletzte Frau musste von den alarmierten Rettungskräften aus ihrem völlig demolierten Fiat befreit werden.
Eine schwer verletzte Frau musste von den alarmierten Rettungskräften aus ihrem völlig demolierten Fiat befreit werden.  © NEWS5/Bauernfeind

Nach Informationen von der Unfallstelle war es zwischen Schwabach und Nürnberg-Süd zu dem folgenschweren Zwischenfall gekommen, als ein Audi-Fahrer einem plötzlich vor ihm auf die linke Fahrspur einfädelnden Wagen ausweichen und in der Folge auf die mittlere Spur ziehen musste.

Der Audi, der offenbar mit hoher Geschwindigkeit auf der linken Spur gefahren war und dessen Fahrer einen Unfall unbedingt vermeiden wollte, prallte auf Höhe der Anschlussstelle Roth mit großer Wucht auf das Heck eines langsameren Fiat.

Die Fiat-Fahrerin musste nach dem Zusammenstoß von den alarmierten Rettungskräften schonend aus ihrem schwer beschädigten Fahrzeug befreit werden. Sie kam nach einer Erstversorgung vor Ort mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Audi-Fahrer wurde hingegen nur leicht verletzt.

Der mutmaßliche Unfallverursacher, der nach aktuellem Ermittlungsstand vor dem Audi auf die linke Spur gezogen war, hat nach Angaben der Polizei seine Fahrt fortgesetzt und wird gesucht.

Die Verkehrspolizeiinspektion Feucht bittet aus diesem Grund etwaige Verkehrsteilnehmer, die den Unfall auf der Autobahn 6 beobachtet haben oder Angaben zum gesuchten Fahrer machen können, sich unter der Rufnummer 0912891970 zu melden.

Auf der Autobahn 6 bei Nürnberg in Bayern ist es am Montagabend zu einem schweren Unfall gekommen.
Auf der Autobahn 6 bei Nürnberg in Bayern ist es am Montagabend zu einem schweren Unfall gekommen.  © NEWS5/Bauernfeind

Die Autobahn musste für die Dauer der Rettungs- sowie anschließenden Aufräumarbeiten von den Beamten für den Verkehr teilweise gesperrt werden. Die Ermittlungen zum genauen Hergang dauern an.

Titelfoto: NEWS5/Bauernfeind

Mehr zum Thema Unfall A6:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0