31-Jähriger flüchtet vor Polizei, überholt auf Standstreifen und überschlägt sich fast

Walldorf - Auf der Autobahn 6 auf Höhe Walldorf flüchtete ein 31-jähriger Autofahrer vor einer Polizeikontrolle und verursachte in der Folge einen Unfall.

Das Auto steht nach dem Unfall auf der Überleitung von der A6 auf die A5. Der Fahrer flüchtete vor einer Polizeikontrolle.
Das Auto steht nach dem Unfall auf der Überleitung von der A6 auf die A5. Der Fahrer flüchtete vor einer Polizeikontrolle.  © pr-video/ Renè Priebe

Gegen 11 Uhr bemerkte eine Streife den VW-Fahrer auf der A6 in Richtung Heilbronn, teilte die Polizei mit. Als die Beamten den Mann kontrollieren wollten, gab er plötzlich Gas und versuchte, vor der Polizei zu flüchten.

Der Mann überholte auf dem Standstreifen mit hoher Geschwindigkeit mehrere Lastwagen, bis er dann am Autobahnkreuz Walldorf die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in den Grünstreifen fuhr, wo er sich fast überschlug.

Der 31-Jährige schien zwar nicht verletzt, wurde dennoch zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Unfallaufnahme läuft aktuell noch und die Überleitung von der A6 auf die A5 ist gesperrt.

Die Polizei stellte das Auto sicher. Der Mann hat offenbar keinen Führerschein.

Titelfoto: pr-video/ Renè Priebe

Mehr zum Thema Unfall A6:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0