Rettungshubschrauber landet: A6 nach Unfall gesperrt

Hockenheim - Auf der A6 kam es am Mittwochmorgen zu einem Unfall. Die Fahrbahn in Richtung Mannheim musste voll gesperrt werden. 

Durch einen Unfall musste die A6 in Richtung Mannheim gesperrt werden. (Symbolbild)
Durch einen Unfall musste die A6 in Richtung Mannheim gesperrt werden. (Symbolbild)  © René Priebe • PR-Video

Zwischen dem Autobahndreieck Hockenheim und der Anschlussstelle Schwetzingen/Hockenheim ist
die Autobahn derzeit gesperrt, teilte die Polizei mit.

Um welche Art Unfall es sich genau handelt, ist noch unklar. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Es komme laut den Beamten zu Stau. 

Der Verkehr in Richtung Mannheim wird ab dem Autobahnkreuz Walldorf abgeleitet.

Derzeit läuft die Unfallaufnahme. 

Update 13.04 Uhr: Polizei gibt Details zum Unfallhergang bekannt

Ein 45-jähriger Mann war gegen 11.15 Uhr mit seinem Tanklaster auf der A6 in Richtung Mannheim unterwegs, als er vermutlich eine Baustelle zu spät erkannte und ungebremst in eine an einem Zugfahrzeug angehängte Sperrwand fuhr, teilen die Beamten mit.

Die Fahrer beider Fahrzeuge wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 80.000 Euro geschätzt. 

Der Verkehr wird auf einer Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. 

Titelfoto: René Priebe • PR-Video

Mehr zum Thema Unfall A6:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0