Zu langsames Auto verursacht Auffahrunfall auf der A6 und flüchtet

Mannheim - Schwerer Unfall auf der A6!

Drei Insassen wurden bei dem Unfall verletzt und kamen zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser.
Drei Insassen wurden bei dem Unfall verletzt und kamen zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser.  © pr-video/René Priebe

Wie das Polizeipräsidium Südhessen mitteilte, hat sich dieser gegen 15.08 Uhr zwischen Ludwigshafen und dem Viernheimer Dreieck an der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen ereignet.

Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr ein weißer Nissan Qashqai zu langsam von der Auffahrt auf die Autobahn und provozierte dadurch einen Auffahrunfall zwischen vier sich dahinter befindlichen Fahrzeugen, die stark abbremsen mussten und dabei miteinander kollidierten.

Drei Insassen (36, 69, 78) wurden bei dem Unfall verletzt und kamen zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser. 

Kind (3) rennt auf die Straße, wird von Auto erfasst und schwer verletzt
Unfall Kind (3) rennt auf die Straße, wird von Auto erfasst und schwer verletzt

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 75.000 Euro. Die Fahrbahn musste zeitweise voll gesperrt werden. 

Ersten Ermittlungen zufolge kommt der flüchtige Nissan Qashqai aus dem Kreis Worms.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzten.

Titelfoto: pr-video/René Priebe

Mehr zum Thema Unfall A6:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0