Lastwagen mit Holzladung in Flammen: Alarm auf der A7 bei Bad Hersfeld

Bad Hersfeld - Ein mit 22.000 Kilogramm Holzspänen beladener Sattelschlepper stand am frühen Dienstagmorgen auf einem Parkplatz bei der Autobahn 7 in Osthessen in Vollbrand.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr brauchten rund eineinhalb Stunden um den Brand zu löschen (Symbolbild).
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr brauchten rund eineinhalb Stunden um den Brand zu löschen (Symbolbild).  © Montage: 123RF/Sven Bachstroem, dpa/Julian Stratenschulte

Der Brand brach am Dienstag gegen 4.30 Uhr aus, wie die Polizei mitteilte.

Demnach war ein 62 Jahre alte Lkw-Fahrer mit einem Sattelschlepper auf der A7 in südlicher Richtung unterwegs gewesen, als eine Fehlermeldung im Display des Fahrzeugs aufleuchtete. "Es soll sich um einen Fehler in der Motorsteuerung gehandelt haben", sagte ein Polizeisprecher.

Der 62-Jährige habe daher den nahe gelegenen Parkplatz "Pommer" bei der Gemarkung Neuenstein unweit von Bad Hersfeld angesteuert. Nach dem Abstellen des Sattelschleppers habe der Mann Rauch an dem Lastwagen festgestellt.

Der Fahrer konnte gerade noch sich selbst sowie seine Wertsachen und Dokumente retten. Danach hätten schon Flammen aus dem Motor des Lastwagens geschlagen.

Das Feuer griff schnell auf den Sattelauflieger und die dort gelagerten Holzspäne über.

Der Brand muss heftig gewesen sein. Aufgrund der "enormen Hitzeentwicklung" sei der Parkplatz bei der A7 vorübergehend komplett gesperrt worden, hieß es weiter von Seiten der Polizei.

Die Feuerwehr hätte rund eineinhalb Stunden zum Löschen der Flammen gebraucht. "Als Brandursache wird nach derzeitigem Ermittlungsstand ein technischer Defekt angenommen", sagte der Sprecher noch.

Die Höhe des Sachschadens könne noch nicht beziffert werden.

Titelfoto: Montage: 123RF/Sven Bachstroem, dpa/Julian Stratenschulte

Mehr zum Thema Unfall A7:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0