Gefahrgut-Lastwagen baut Unfall auf der A7 bei Bad Hersfeld

Bad Hersfeld - Auf der Autobahn 7 bei der Gemeinde Neuenstein nordwestlich von Bad Hersfeld in Osthessen kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem schweren Unfall.

Die Feuerwehr war schnell vor Ort und kümmerte sich um zwei beschädigte Gefahrgut-Container (Symbolbild).
Die Feuerwehr war schnell vor Ort und kümmerte sich um zwei beschädigte Gefahrgut-Container (Symbolbild).  © Montage: dpa/Boris Roessler, dpa/Julian Stratenschulte

Ein unter anderem mit Gefahrgut beladener Lastwagen mit Anhänger war gegen 0.50 Uhr auf der A7 in südlicher Richtung unterwegs, wie die Polizei in der Nacht mitteilte.

Demnach kam der Lkw aus noch ungeklärter Ursache zwischen den Anschlussstellen Hersfeld/West und Kirchheimer Dreieck nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen die Außenschutzplanke der Autobahn.

Der Laster kam daraufhin ins Schleudern, wodurch der Anhänger umkippte und auf einen Seitenstreifen der A7 stürzte. Der Lastwagen kam auf dem Seitenstreifen sowie auf dem ersten Fahrstreifen der Autobahn zum Stehen.

Durch den Crash wurden zwei Gefahrgut-Container in der Lkw-Ladung beschädigt. Diese enthielten laut Polizei jeweils circa 1000 Liter einer ätzenden Flüssigkeit, die nun "auslief und ins Erdreich gelangte", wie ein Sprecher erklärte.

Die alarmierte Feuerwehr war zum Glück schnell vor Ort. Ein großer Teil der gefährlichen Flüssigkeit konnte von den Spezialisten abgepumpt werden.

Teil-Sperrung der A7 in Osthessen nach Crash in der Nacht zu Donnerstag

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei in Osthessen auf circa 80.000 Euro geschätzt.

Der rechte und der mittlere Fahrstreifen der A7 in Fahrtrichtung Süden wurde infolge des Crashs gesperrt. "Der Verkehr wurde nicht wesentlich beeinträchtigt", ergänzte der Polizeisprecher.

Titelfoto: Montage: dpa/Boris Roessler, dpa/Julian Stratenschulte

Mehr zum Thema Unfall A7:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0