Schwerer Unfall auf A7: BMW-Fahrer schert trotz Verkehr aus, vier Verletzte

Senden - Ein Autofahrer hat auf der Autobahn 7 beim Überholen einen Unfall mit insgesamt vier Verletzten verursacht.

Auf der A7 hat sich ein schwerer Unfall ereignet. (Symbolbild)
Auf der A7 hat sich ein schwerer Unfall ereignet. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/ZB/dpa

Der Unfall ereignete sich am Samstag gegen 17 Uhr zwischen dem Autobahndreieck Hittistetten und der Anschlussstelle Nersingen in Fahrtrichtung Würzburg.

Der 67-Jährige habe beim Ausscheren mit seinem BMW-Geländewagen den nachfolgenden Verkehr übersehen, teilte die Polizei am Sonntag mit. 

Trotz Vollbremsung und Ausweichen stieß ein 57-jähriger Porschefahrer mit ihm zusammen, blieb aber unverletzt.

Der Überholer und seine 64-jährige Beifahrerin kamen mit dem Auto von der Straße ab und überschlugen sich in einem Acker. Sie wurden leicht verletzt. 

Ein dritter Wagen prallte laut Polizei nach dem Ausweichen mehrfach gegen die Mittelschutzplanke. Der 33-jährige Fahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin wurden schwer verletzt.

Die A7 blieb nach dem Unfall am Samstagnachmittag bei Senden (Landkreis Neu-Ulm) für etwa zwei Stunden komplett gesperrt.

Titelfoto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Mehr zum Thema Unfall A7:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0